GDT-RG13 Regionalgruppentreffen am 02. März 2024

Protokoll

 

Das Frühjahrstreffen der GDT Regionalgruppe 13 / Baden fand auch dieses Mal wieder im Waldhaus in Freiburg statt. Insgesamt waren 45 Mitglieder und Gäste gekommen, davon 5 Neuzugänge. Ein umfangreiches und abwechslungsreiches Programm erwartete uns und der Kühle Krug lud wie gewohnt zum Mittagessen ein. 

Allgemeine Themen

  • Peter wies noch einmal auf den GDT Chat („Rocket Chat“) hin, der für Mitteilungen in der Regionalgruppe verwendet werden soll. Er ist auf Smart Phones, Tablet und PC/Mac (via Browser) nutzbar. Noch einmal die Bitte an alle, die sich noch nicht bei Peter und / oder Jörg  per e-mail angemeldet haben dies nachzuholen, damit wir die Sammelanmeldung weiterleiten können.

  • Im November fragten wir nach Portfolios, die auf der Homepage vorgestellt werden sollten. Mittlerweile sind einige Portfolios verfügbar, die ersten sind bereits veröffentlicht. Die Idee ist, diese nach und nach im Abstand von ca. 2 Monaten auf der Homepage bereit zu stellen. Nochmals vielen Dank an alle, die Portfolios eingereicht haben und selbstverständlich sind weitere Portfolios höchst willkommen.

  • Für 2024 haben wir eine Exkursion in die Vogesen geplant. Aktuell gehen wir davon aus, dass diese entweder Ende Mai oder im September stattfinden könnte. Preislich muss von etwa 200,- € in Ein- oder Zweibettzimmern ausgegangen werden. Wir sind dankbar für Übernachtungstipps! Bitte Ideen und Empfehlungen an Jörg oder Peter senden.

  • Die „Ökostation Freiburg“ (https://www.oekostation.de/) hat uns angefragt für eine Ausstellung ab Herbst ca. 12 Bilder bereitzustellen. Es sollten vor allem heimische Landschaften, Tiere oder Pflanzen abgebildet sein. Ideal wäre es, wenn es bereits vorhandenes Bildmaterial gäbe und keine neuen Erstellungskosten anfallen würden. Bitte auch hier bei Peter oder Jörg melden, wenn Bilder vorhanden sind und genutzt werden könnten.

  • Peter informierte uns über seinen Vortrag zur Wutachschlucht auf der Mundologia. Dieser wurde zusammen mit einem weiteren Vortrag über die Vjosa in Albanien (dem ersten Fluss-Nationalpark in Europa) bei einer Veranstaltung des World Wildlife Funds (WWF) gezeigt. Hintergrund ist das Projekt „Gewässerperlen“ des WWF – eine Auszeichnung für naturnahe Gewässer, die wertvolle Lebensräume für Tiere und Pflanzen darstellen. Die Bilder für den Vortrag wurden vorher in der Regionalgruppe gesammelt. Danke an Peter für die Zusammenstellung und die Präsentation in Freiburg (mit anschließender Diskussion). Peter zeigte die Präsentation später im Verlauf des Tages.

  • Unser Projekt nimmt langsam Fahrt auf! Das Projekt wurde am 12. November 2022 beim Regionalgruppentreffen beschlossen. Ein Kick-Off zur Festlegung der Projektorganisation fand am 26. Januar 2023 statt, seitdem gab es diverse Online-Treffen – zuletzt am 15.02. 2024. Hier wurde festgelegt, dass wir für 3 Unterthemen je ein „Storyboard“ für einen möglichen Vortrag festlegen wollen. Peter stellte uns die drei Storyboards vor, die von Heinz Weber, Horst Helwig und ihm selbst erarbeitet wurden, sowie zudem einen Gesamtablauf eines möglichen Vortrags. Der nächste geplante Projekt-Termin ist der 21. März, wo diese und darüber hinaus ein viertes Storyboard von Horst noch einmal im Detail vorgestellt und besprochen werden sollen.

  • Termine 2024: Das nächste Regionalgruppentreffen ist wieder für November geplant, der genaue Termin ist noch offen (voraussichtlich 9. oder 16.11.). Die nächste GDT-Mitgliederversammlung wird vom 26. – 28.4. in Bad Alexandersbad stattfinden.

Vorträge

  • „Unterwegs auf Madeira“ von Peter Teubner. Peter war insgesamt drei mal auf Madeira – zuletzt 2023. Peter zeigte uns grandiose Ausblicke der Blumeninsel, die teilweise so steil ist, dass er bei seinem ersten Besuch Angst hatte, mit dem Auto bei  Anstiegen nach hinten umzukippen. Mit wunderschönen  Bildern stellte er uns die Besonderheiten der Insel vor – von den berühmten, antiken Lorbeerwäldern über die Levadas bis hin zu Tradition und Kultur der Madeirer aber auch von Kuriositäten, wie dem “ersten Smiley“ oder der Bronzestatue von Christiano Ronaldo -  ein ganz toller Vortrag mit vielen schönen Fotos.

  • „Mein Freund der Dachs und seine nachtschwärmerischen Gefährten“ von Thierry Reminiac. Bei seinem allerersten Vortrag in Deutscher Sprache erläuterte uns Thierry seine Vorgehensweise bei der Fotografie nachtaktiver Tiere und warum er sich insbesondere für die Nachtschwärmer Dachs, Steinkauz, Gartenschläfer und das „Straßburger Murmeltier“ (den Feldhamster) interessiert. Thierry begeisterte mit dem „Making of“ – den Aufbauten für die Nachtaufnahmen, die er im Vortrag detailliert erläuterte und auch live zeigte – und vor allem auch mit wunderschönen Bildergebnissen seiner nächtlichen Foto-Exkursionen. Ganz tolle Fotos und super interessant präsentiert.

  • „Insekten im eigenen Garten“ von Heinz Weber. Die letzten 30 Jahre haben wir drei Viertel aller Insekten verloren – umso verblüffender ist, was sich direkt vor der Haustür im eigenen Garten beobachten lässt. Heinz zeigte super schöne Aufnahmen der letzten 6-7 Jahre aus seinem eigenen Garten. Mit viel Fachwissen ergänzte Heinz seine tollen Bilder um interessante Erläuterungen zu den erstaunlichen und faszinierenden Lebensweisen der Insekten – von der chemischen Tarnung bis zur „jungfräulichen“ Geburt - super informativ vielen tollen Bildern.

  • Selbstportraits  - In der Rubrik Selbstporträt stellten Joachim Raff (http://wildlifepaparazzo.de/) und Markus Rombach (https://www.markus-rombach.photos/) jeweils sich selbst und ihre fotografischen Arbeiten mit tollen Geschichten und super schönen Fotos vor.

  • Die besten 60 Bilder des Startseitenwettbewerbs 2024 – der Mitgliedern der Regionalgruppe – wurden von Peter vorgestellt. Auch in Zukunft soll es so gehandhabt werden, dass die Siegerfotos beim Regionalgruppentreffen vorgestellt und dann erst danach auf der Homepage veröffentlicht werden.

  • Gewässerperle Wutachschlucht – Peter zeigte uns seinen Vortrag für den WWF zur Mundologia – mit Bildern von aus der Regionalgruppe

Ein großes Dankeschön an alle Referenten für die tollen Vorträge und die wunderschönen Bilder.

Mit der Bilddiskussion und Bilderschau wurden traditionell beim letzten offiziellen Programmpunkt vorab eingereichte Bilder präsentiert und diskutiert. Wie immer war unsere Bilderschau ein großes Highlight. In den Pausen und während der Mittagszeit gab es viel Raum für fachlichen und persönlichen Austausch. Gegen 17:30 endete dann der „offizielle“ Teil der Veranstaltung.

An dieser Stelle sei noch einmal allen gedankt, die das Treffen aktiv wie auch immer unterstützt haben – von der Bildeinsendung bis zur Kuchenspende. Insbesondere geht der Dank an Jörg und Peter für die wie immer perfekte Organisation des Regionalgruppentreffens.

(Protokoll: Heinz Weber)